Der 2. Final des Swiss Golf Cup im „The Oitavos“ fand erneut bei besten Bedingungen statt und begeisterte die mehrheitlich neuen Finalisten!

Venue: The Oitavos
Das 5* Resort ‚The Oitavos‘ hat auch dieses Jahr alle Finalisten begeistert. Ein modernes Hotel mit schönen und äusserst grosszügigen Zimmern als Final-Gast zu genießen, wahrlich ein schönes Erlebnis für alle. Und zum Abrunden ein Golfplatz direkt vor dem Hotel, welcher keine Vergleiche zu scheuen braucht und mit perfekten Konditionen das Final einmal mehr zu einer Herausforderung für alle machte. Da uns für 3 Runden mehrheitlich die Sonne mit knapp 20° verwöhnte, wird auch dieser zweite Ausflug nach Portugal allen diesjährigen Finalisten in bester Erinnerung bleiben.

news

Zum Final
Nach der äusserst frühen Abreise am Donnerstagmorgen aus der Schweiz folgte bereits am späten Vormittag die Proberunde und ein Nachtessen im Club House. Am Freitag ging es dann erstmals um wichtige Punkte. Während die Mehrzahl der Finalisten sich noch an die Schwierigkeiten des Oitavos Dunes herantasteten – der kurze leichte Regen machte es nicht einfacher – und mit den kniffligen Grüns & Fahnenpositionen so Ihre Mühe hatten, überzeugte Dominik Loiero von der ASGI mit der besten Runde von 35 Stableford Punkten. Er verbesserte sich damit auf den 2. Platz, während das restliche Feld zusammenrückte. Die Führung behielt Fabian Bratschi von der ASG GolfCard, welcher sich mit seinen 32 Punkten einen knappen Vorsprung bewahren konnte. Für Spannung in der 2. Finalrunde war also mehr wie gesorgt, lagen doch die ersten 5 Finalisten gerade einmal 5 Punkte auseinander.

Auf der 2. Runde wehte der Wind aus der entgegengesetzten Richtung und zeigte, wie variabel der Links von Oitavos Dunes zum Spielen sein kann. Auch auf dieser Runde wurden die ganz grossen Resultate vermisst, warum erneut die 34 Punkte von Dominik Loiero das beste Tagesresultat waren. Zum Sieg reichte dies jedoch um 0.06 Punkte nicht, ging dieser doch hauchdünn an Fabian Bratschi – Bravo! Damit hat er sich nicht nur den Sieg gesichert, sondern ist auch am Race to The Oitavos 2017 als Titelverteidiger automatisch dabei. Den 3. Rank teilten sich 2 der Kracks im Feld, wobei die bessere 2. Runde den Ausschlag für Thomas Alex gegenüber Florian Imhof gab.

news-2jpg

Schluss-Klassement des Swiss Golf Finals 2016

  1. Fabian, Bratschi, ASG GolfCard, eHcp 16.3       32/32 Punkte           102.05
  2. Dominik Loiero, ASGI, eHcp 19.5                         35/34                         101.99
  3. Thomas Alex, S. Goldenberg, eHcp 1.3              30/32                          95.78
  4. Florian Imhof, LaLargue, eHcp 3.6                      32/29                          95.78
  5. Pascal Schällibaum, Ennetsee, eHcp 9.3           31/25                          93.39
  6. Alessando Sibilia, ASG GolfCard, eHcp 16.3     30/29                          93.30
  7. Dominik von Wyl, ASG GolfCard, eHcp 17.6     27/29                           93.26
  8. Elina Esau, Oberkirch, eHcp 8.7                          30/25                           92.30
  9. Claudio Hemmi, ASG GolfCard, eHcp 9.2          26/28                           91.17
  10. Martin Kunz, ASG GolfCard, eHcp 15.9              22/33                           89.86
  11. Terry Niederer, Waldkirch, eHcp 13.5                24/30                          89.12
  12. Ingo Goldbaum, ASG GolfCard, eHcp 9.6          26/26                          88.94
  13. Markus Isemann, S. Goldenberg, eHcp 4.2       20/28                           84.79
  14. Hanspeter Hochuli, Oberkirch, eHcp 19.8         24/32                           84.46
  15. Yvelice Goldbaum, ASG GolfCard, eHcp 5.5     23/23                          84.04
  16. Michael Nötzli, ASG GolfCard, eHcp 25.2          22/26                          82.70
  17. Marcel Schmid, ASG GolfCard, eHcp 27.5         23/29                          81.67
  18. Urs Dubach, ASG GolfCard,eHcp 10.0                24/17                          78.98
  19. Monika Schaefer, Obere Alp, eHcp 23.0            17/26                          78.02
  20. Klas Akesson, ASG GolfCard, eHcp 32.5            19/20                          68.93
  21. Hans Jörg Linder, ASGI, eHcp 31.3                      16/16                          62.56    
  22. Daniel Hirschi, Bern, eHcp 15.2                           16/DNS                      52.80
news-3

Der Gewinner von 2016, Fabian Bratschi, am Start seiner 1. Runde.

Auch wenn der erste Eindruck nahelegen könnte, dass die tieferen Handicaps einen Vorteil hatten, so ist dieser Schluss falsch. Die Verbesserung von Dominik Loiero vom 15. auf den 2, Platz zeigt, dass am Final für alle die Chancen gleich groß sind, sofern konstantes und gutes Golf gespielt wird.

Ausblick auf die Saison 2017
Die guten News zum Abschluss: Auch im kommenden Jahr wird der Swiss Golf Cup als ‚Race to The Oitavos‘ zur Austragung gelangen! Das Final wird wiederum Mitte November 2017 in Cascais stattfinden und die genauen Daten werden bis März kommenden Jahres kommuniziert. Neu wird zusätzlich parallel zum Final noch ein Turnier für 25 Nicht-Finalisten ausgetragen, die Details dazu wie auch der Preis für eine Teilnahme wird im Frühling den SGC Mitgliedern mitgeteilt.
Während der Winterzeit wird zudem unsere Homepage komplett überarbeitet und sollte dann auch auf Smartphones ohne Probleme funktionieren.  
Für die Saison 2017 rechnen wir wiederum mit über 200 zusätzlichen Turnieren, was das Total nahe an die 1’000 zählbaren Events bringen sollte. Und auch auf der Mitgliederseite sollte sich dank der Partnerschaft mit der ASG GolfCard Migros nochmals einiges bewegen. Wir rechnen mit einem Zuwachs auf über 800 Mitglieder und mit über 800-900 Turnieren ist der Swiss Golf Cup dann definitiv die grösste und einmalige Multiturnier-Serie der Schweiz! Neu wird im kommenden Jahr auch die Handicap Klasse 6 (Hcp 36 – 54) berücksichtigt werden. Vorgesehen ist, dass die Klasse 6 wohl Punkte sammeln , sich aber erst ab Klasse 5 für das Final qualifizieren kann.
Das Mitmachen lohnt sich also definitiv, da das Angebot stetig ausgedehnt wird und Sie damit für den bescheidenen Beitrag von CHF 25.- / Jahr immer öfters von Ihren Turnierteilnahmen doppelt profitieren können – wir freuen uns auf Sie, Ihre Freunde und Bekannten!

Wir möchten Ihnen an dieser Stelle einen guten Start in die Wintersaison und alles Gute für die bevorstehenden Festtage wünschen. Auf ein baldiges Wiedersehen beim Swiss Golf Cup 2017!

Mit sportlichen Grüssen
Paul Burkhard

Sie haben sich erfolgreich angemeldet!